Beschlussfassung über den Wechsel der Lastschrifteinzüge vom Einzugsermächtigungsverfahren auf das SEPA-Basis-Lastschriftverfahren

12. Februar 2014 in Aktuelles, Newsletter

Sehr geehrte Mitglieder,

wir nutzen im Rahmen Ihrer Mitgliedschaft zum Ausgleich der offenen Beiträge die Lastschrift. Auf Grund der Umstellung des Zahlungsverkehrs auf das SEPA-Zahlverfahren stellen wir ab dem 01.09.2013 unsere Lastschrift­einzüge auf das SEPA-Basis-Lastschriftverfahren um. Die von Ihnen bereits erteilte Einzugsermächtigung wird dabei als SEPA-Lastschriftmandat weiter­genutzt.

Dieses SEPA-Lastschriftmandat wird durch

  • die Mandatsreferenz (diese setzt sich aus Ihrer Mitgliedsnummer und einem Zusatztext z.B. 1037-Beitrag 2014 zusammen)
    und
  • unsere Gläubiger-Identifikationsnummer DE31ZZZ00000195739

gekennzeichnet, die von uns bei allen künftigen Lastschriften angegeben werden. Da diese Umstellung durch uns erfolgt, brauchen Sie nichts unternehmen.

Der Einzug des Jahresbeitrags erfolgt jährlich jeweils zum 01. März, erstmalig am 01. März 2014. Fällt der Fälligkeitstag auf ein Wochenende oder einen Feiertag, verschiebt sich der Fälligkeitstag auf den 1. folgenden Werktag. Auf Beschluss der Mitgliederversammlung erfolgt die Vorabinformation über die anstehende Lastschrift rechtzeitig vor Fälligkeit über die homepage www.bdra.de. Die Lastschriften werden von dem uns gemeldeten Konto eingezogen. Sollten die Angaben zur Kontoverbindung nicht mehr aktuell sein, bitten wie Sie um schriftliche Nachricht bis spätestens 01. Februar 2014 unter Angabe der IBAN und BIC.

 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Kommentarbereich ist geschlossen.