“Certified Rating Analysten (BdRA)” schaffen Vertrauenskapital !

Der Bundesverband der Ratinganalysten hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Tätigkeit von Ratinganalysten und das Instrument des Credit Ratings zu fördern. Da das Berufsbild des Ratinganalysten, der außerhalb von bei der ESMA akkreditierten Ratingagenturen tätig wird, durch den Gesetzgeber bisher nicht kodifiziert worden ist, bedarf die verantwortungsvolle Arbeit von Ratinganalysten einer verbandsbezogenen Regulierung, um eine vergleichbare und gleichbleibende Qualität der Credit Ratings zu gewährleisten und das Vertrauen in die Aussagefähigkeit der Bonitätseinschätzungen zu stärken. 

Im Rahmen der Regulierung der in Europa tätigen Ratingagenturen sind diese gehalten, sich von der ESMA akkreditieren zu lassen. Nur akkreditierten Ratingagenturen ist es nun erlaubt, Credit Ratings zu veröffentlichen. Zur Sicherung der Qualität dieser Ratings stellt die ESMA Anforderungen an den Prozess der Erstellung von Credit Ratings und unterzieht die von den Ratingagenturen eingerichteten Abläufe einer Zertifizierung. Bei den unter Einhaltung dieser Vorgaben entstandenen Credit Ratings wird davon ausgegangen, dass diese die geforderte Qualität gewährleisten. Der Regulierer verzichtet somit auf personenbezogene Qualifizierungen (Examen etc. als Voraussetzung für die Berufsausübung wie bei Rechtsanwälten, Wirtschaftsprüfern oder Steuerberatern), sondern setzt auf zertifizierte Prozesse.

Das Erfordernis, Credit Ratings zu veröffentlichen, betrifft vor allem kapitalmarktorientierte Unternehmen. Für die weitaus größte Zahl der Unternehmen bedarf es keiner Veröffentlichung ihres Ratings. Für diese kommt es darauf an, ihre Bonität ihren Kreditgebern bilateral überzeugend zu kommunizieren. Dazu sollten die Unternehmen die Kriterien kennen, nach denen im Denken der Gläubiger das “Ausfallrisiko einer Adresse” beurteilt wird. In Kenntnis dieser Zusammenhänge könnten die Unternehmer versuchen, das Unternehmen zu steuern, um ein “tragbares” Credit Rating sicherzustellen.

Es besteht also neben dem Bedarf nach publizierten Credit Ratings ein großer Markt für Private Credit Ratings. Die Anfertigung von Privat Credit Ratings unterliegt bisher keiner Regulierung. Die Einschätzung ihrer Bonität ist für Unternehmen jedoch von ganz erheblicher Bedeutung. Vor diesem Hintergrund ist es entscheidend, dass Private Credit Ratings ebenfalls einer anerkannten Methodik folgen und inhaltlich nachvollziehbar sind, um Vertrauen zu gewinnen.

Hier konkret setzt die Arbeit des Bundesverbandes an. Die Förderung der Tätigkeit der Ratinganalysten beginnt mit  dem Angebot einer qualitativ hochwertigen Aus- und Weiterbildung. Die Teilnehmer sollen den Ratingprozess verstehen und die Regularien zur Erstellung eines Private Credit Ratings kennen lernen. In einer weiteren Stufe können die Teilnehmer die methodisch fachgerechte Erstellung von Privat Credit Ratings trainieren und – wenn sie dies wünschen – durch Anfertigen eines solchen Private Credit Ratings und der Teilnahme an einem Fachgespräch die fachgerechte Anwendung der Methodik nachweisen. Diese an die Person gebundene Qualifizierung kann der Verband durch die Akkreditierung als “Certified Rating Analyst (BdRA)” dokumentieren. Akkreditierte CRA führen ein Siegel des Bundesverbandes und weisen sich durch einen Ausweis des Bundesverbandes als “Credit Rating Analyst (BdRA)” aus.

Der Bundesverband schafft somit durch die persönliche Qualifizierung der Ratinganalysten einerseits und andererseits durch die Vorgabe eines Code of Conduct, zu dessen Beachtung und Einhaltung sich der akkreditierte “Certifed Rating Analyst (BdRA)” verpflichtet, die Grundlagen für nachvollziehbare Einschätzungen der Bonität, die im Einklang mit den anerkannten Regeln für die Erarbeitung von Credit Ratings stehen.

 “Certified Rating Analysten (BdRA)” schaffen Transparenz
Transparenz schafft Vertrauen
Vertrauen schafft Kapital

Folglich gilt:

“Credit Rating Analysten (BdRA)” schaffen Vertrauenskapital !

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>